Legemehl

 

Legehennen - Phasenfütterung

 

Um hohe Legeleistungen mit guten Eigewichten zu erreichen, werden energiereiche Legemehle mit Phasenfütterung bevorzugt eingesetzt. Vorlegemehl und Freiland "eins" bringen die Junghennen in Kondition und legen die Basis für gute Eigewichte. Zum Ende der Legeperiode bleibt die Schale stabil und die Legeperiode kann voll ausgenutzt werden. Alle Sorten enthalten die Enzyme Xylanase, Glucanase und Phytase, sowie in der letzten Legephase Ca-Butyrat.

 

Bei der Freilandhaltung gibt es einige Besonderheiten, die ein ausgefeiltes Produktionsprogramm erfordern:

- Höherer Erhaltungsbedarf, dadurch + 3 % bis 10 % höherer Energiebedarf

- wechselndes Stallklima, Hitze, Feuchtigkeit

- Kotkontakt, Krankheitsdruck

 

Mit einem ausgeklügelten Sicherheitspaket (Vitamine, Lacto Acidophilus, Lecithin, Calciumbutyrat, Oregano) werden Problemphasen abgesichert und so ergeben sich für jeden Betrieb individuelle Lösungen. Austernschalen werden „end off line“ zudosiert. Rohfaser, Salz und Magnesium sind auf Bedarf „langer“ Schnäbel eingestellt.Eigewicht und Nutzungsdauer sind je nach Betrieb übers Futter zu beeinflussen.

 

Der Salmonellenstatus der Legehennenfutter wird überwacht gemäß GMP, KAT und HACCP.

 

Alle Futtersorten stabilisiert mit Ameisensäure, Natriumformiat und Propionsäure.

 

 

 

 

Unsere Einsatzempfehlung:

 

 

Vorlegemehl: 1 kg/Henne

 

XL-Start: 18.- 60. Woche

 

G 73: ca. 40.-70. Woche

 

Freiland II: ca. 40.-80. Woche

 

K 73: ab ca. 50. Woche – Ende

 

Non GMO = Goldgelb Futter

 

Kükenstarter: 500 g/Küken

 

Kükenmehl: 3.-9. Woche

 

JH GA+: 9.-13. Woche

 

JH: 13.-17.. Woche

 

Weiterhin bieten wir Ihnen gerne Futter für Ihre Küken-/Junghennenaufzucht an

 

 

Wulfa-Mast  GmbH

Mühlenstraße 4

49413 Dinklage - Wulfenau

 

Tel. 04443-898-0

Fax 04443-898-66

E-Mail: info@wulfa.de