Qualitätsferkel

Wir liefern zertifizierte Qualität, die Ihnen Erfolg bringt !!!

Im Jahr 2002 wurde die erste Tochterfirma Wulfa Qualitätsferkel GmbH gegründet. Ziel des Unternehmens ist die Vermarktung von dänischen SPF-Ferkel.

 

1 GESUNDHEIT

 

1.1 Gesundheit ist wertvoll

Ein gesundes Leben ist wertvoller als ein Leben geprägt von Krankheit. Von dieser Betrachtung ausgehend arbeitet die SPF-Gesellschaft seit 1971 daran, die Gesundheit in den dänischen Schweinebeständen zu bewahren und zu verbessern mit dem Ziel, die Produktionswirtschaftlichkeit zu optimieren und den Bedarf an Krankheitsbehandlungen zu minimieren. Ein hohes Gesundheitsniveau ist eine Vorraussetzung zur optimalen Ausnutzung der Zuchtsteigerung.

Das Interesse der Schweineproduzenten an den SPF-Vorteilen hat dazu geführt, dass Dänemark, als einziges Land der Welt, ein landesdeckendes SPF-Gesundheitsprogramm aufgebaut hat, das darüber hinaus als eines der besten der Welt anerkannt ist.

 

Da die Gesundheit der Schweinebestände eine entscheidende Voraussetzung zur Nutzung der Anlage der Zuchttiere zu hohem täglichen Zuwachs und niedrigem Futterverbrauch ist, sowie Gesundheit generell eine bessere Produktions-wirtschaftlichkeit einschließt, ist das SPF-Programm ein wichtiges Glied in der dänischen Schweineproduktion.

 

1.2 So arbeitet die SPF-Gesellschaft

Die SPF-Gesellschaft ist ein Handels- und Dienstleistungsunternehmen, das durch die Muttergesellschaft DANSKE SLAGTERIER im Besitz der dänischen Schweineproduzenten ist. Außer der Gesundheitskontrollfunktion hat die SPF-Gesellschaft die Aufgabe, lebende Zuchtschweine und Ferkel unter optimaler gesundheitlicher Sicherheit umzusetzen und zu transportieren. Alles zusammen mit der Zielsetzung, die Tiere von verlustbringenden Krankheiten freizuhalten. Die SPF-Gesellschaft arbeitet laufend an der Weiterentwicklung der Dienstleistungsangebote.

 

Die SPF-Fachleute beraten über das SPF-Programm, das auf Verträge zwischen Gesellschaft und Produzenten baut.

 

2 WAS BEDEUTET SPF?

 

SPF ist eine Abkürzung für "Specific Pathogen Free", ein englischer Ausdruck dafür, dass die Schweine frei von bestimmten Krankheiten und Erregern sind.

 

Das SPF-Programm hat vier übergeordnete Gesundheitsniveaus: SPF, MS, SKD, und SKM.

Die SPF-Bestände sind frei von folgenden Krankheiten: bösartige Lungenkrankheit (Ap), gewöhnliche Lungenkrankheit (Mycoplasma), Schweinedysenterie, ansteckende Schnüffelkrankheit, Räude und Läuse. Die MS-Schweine sind, Mycoplasma ausgenommen, frei von den gleichen Krankheiten wie die SPF-Schweine.

Die SKD-Bestände sind ehemalige SPF-Bestände, die von einer der genannten Krankheiten angesteckt sind.

SKM ist die Bezeichnung für ehemalige MS-Bestände, die von einer umsprochenen Krankheit infiziert worden sind.

 

3 GESUNDHEITSKONTROLLE

 

  Die Gesundheit im SPF-Programm baut auf eine gründliche Kontrolle - in erster Linie von SPF-Krankheiten. Die Kontrolle wird nach festen Regeln in naher Zusammenarbeit zwischen Tierarzt und Produzent durchgeführt. Die Gesundheitskontrolle ist in den roten Beständen am intensivsten.

 Hier werden die Tiere jeden Monat durch Tierärzte der DANSKE SLAGTERIER überprüft. Sie entnehmen Blutproben und kontrollieren den klinischen Gesundheitszustand der Schweine sowie den Ansteckschutz. Die blauen Bestände werden mindestens einmal jede 15. Woche durch den Bestandstierarzt kontrolliert. Die SPF-Gesellschaft kontrolliert ständig den mit Gesundheitsstatus der einzelnen Bestände. Ein Käufer kann deshalb immer Auskünfte (Deklaration) über den Gesundheitszustand im Lieferbestand erhalten.

 

4 WACHSTUM

 

Immer mehr SPF-Bestände.

 

Das SPF-Programm ist ein natürliches und wichtiges Glied in der modernen dänischen Schweineproduktion. 1996 waren SPF-Gesellschaft 3.800 Schweinebestände angeschlossen - dieses entspricht 19% sämtlicher Bestände des Landes.

 

Im gleichen Jahr liefern diese Bestände etwa 5 Millionen Schlachtschweine, die 26% der dänischen Schlachtschweineproduktion ausmachen. Im organisierten Umsatz kommen ca. 84% aller dänischen Zuchtschweine und ca. 62% aller Ferkel heute aus Beständen, die der Gesellschaft angeschlossen sind. Lieferungen für Erweiterungen, Neu- und Wiederherstellung von Beständen haben kontinuierlich den Umsatz der Gesellschaft gesteigert.

 

Darüber hinaus ist der Verkauf an Bestände außerhalb des SPF-Programms stark angestiegen, da immer mehr konventionelle Produzenten die Gesundheit für den entscheidenden Faktor bei der Erweiterung des Bestandes ansehen. Die modernen und zukunftsorientierten Zucht- und Vermehrungsbestände haben SPF- oder MS-Gesundheitsstatus. Durch Einkauf von der SPF-Gesellschaft sichert man sich eine gute Gesundheit und Zuchtsteigerung.

5 WIRTSCHAFTLICHKEIT

 

Gesunde Schweine ergeben eine gesunde Wirtschaftlichkeit...

Das ergibt sich fast von selbst: Je weniger Krankheiten, umso besser das gedeihen und die Wirtschaftlichkeit. Und wenn die wirtschaftliche Lage angespannt ist, kann die Gesundheit der entscheidende Faktor sein. Wenn belastende Produktionsverhältnisse entstehen, werden gesunde Schweine sich besser durchsetzen als andere. Gleichzeitig sichern gesunde Schweine eine maximale Ausnutzung des zuchtmässigen Fortschritts, der im Zuchtsystem geschaffen wird.

 

Biologisches Wachstum

Gesunde Schweine wachsen...

Die verbesserte Wirtschaftlichkeit der der SPF-Gesellschaft angeschlossenen Bestände hat in erster Linie ihre als Ursache in einem größeren täglichen Zuwachs an Lebendgewicht und einem niedrigen Futterverbrauch. Dazu kommt eine bessere Fruchtbarkeit und Einsparungen für Tierarzt und Arzneimittel. Alles zusammen Verhältnisse, die das Wachstum der Tiere sowie die Arbeitsfreude des Produzenten verbessern.

 

Die Kombination einer guten Wirtschaftlichkeit mit hohen ist ausschlaggebend für das SPF-Programm. Denn es wird immer am zufriendenstellendsten sein, mit gesunden Tieren, die nicht mit Arzneimittel behandelt werden müssen, zu arbeiten. Zuchtschweine und Ferkel des SPF-Programms erreichen darüber hinaus auch einen höheren Preis als Schweine außerhalb des Programms - ein weiterer, motivierender Faktor für den Produzenten.

 

6 ANSTECKUNGSSCHUTZ

 

Kontrolle der Gesundheit - in jeder Lage

 

Es ist zu erwarten, dass die moderne Schweineproduktion sich auf eine geringe Anzahl von Produzenten mit größeren Beständen konzentrieren wird. Und die zukünftigen Produzenten werden höhere Anforderungen an die Sicherheit in der Produktion stellen, darunter auch die gesundheitliche Sicherheit basierend auf effektiven Kontroll- und Deklarationssystemen.

 

Die SPF-Schweineproduktion ist als eines der weltbesten Produktionssysteme anerkannt. Deshalb werden heutzutage fast alle neuen Bestände mit SPF- oder MS-Status etabliert. Das SPF-Programm ermöglicht einen hohen Gesundheitsstatus. Die erste Generation der SPF-Schweine wird durch sterilen Kaiserschnitt geboren und isoliert von allen anderen Schweinen gezüchtet.

 

Der sterile Kaiserschnitt findet mehr und mehr bei dem Einkauf von Zuchtmaterial für Zucht- und Vermehrungsbestände in der SPF Anwendung. Es gibt Regeln für den Ansteckschutz von Beständen, und alle Erfahrungen zeigen, dass diese schnell ein ganz natürlicher Bestandteil im täglichen Leben des SPF-Produzenten werden.

 

Das SPF-Programm ist in rote und blaue Bestände unterteilt. Die roten Bestände produzieren Eber, Jungsauen und Ferkel zur Herstellung neuer und Aufstockung bestehender Bestände. Die blauen Bestände sind die eigentlichen Produktionsbestände, die Ferkel und Schlachtschweine produzieren. Der Umsatz zwischen den SPF-Beständen geht immer nach unten im System - also von einem höheren Gesundheitsniveau zu einem niedrigeren oder zu einem gleichen Niveau - nie im System nach oben.

 

Spezialtransporter sichern, dass die Schweine während des Transports zum Produzenten gegen Ansteckungen geschützt sind. Der Transporter wird nach ganz bestimmten Regeln für die Reihenfolge, be- und entladen, Waschen, desinfiziert und unter Karantäne gestellt.

 

 

Wulfa-Mast  GmbH

Mühlenstraße 4

49413 Dinklage - Wulfenau

 

Tel. 04443-898-0

Fax 04443-898-66

E-Mail: info@wulfa.de